TC Grünwald Rückblick Sommer 2018

Gut über die Sommerrunde gekommen

Der Tennis Club Grünwald e.V. feierte in der Mannschaftsrunde 2018 gleich zwei Aufstiege und einige gute Resultate. Ein kleiner Rückblick.

Mit noch mehr Mannschaften als im Vorjahr startete der TC Grünwald in der Sommersaison in die Mannschafts-Meden-Runde 2018. Neun Jugendmannschaften und vier Erwachsenenteams, darunter die Herren, Herren 30, Damen 40 und Damen 50, spielten um den Meister in ihrer Gruppe. Und das mit Erfolg: Die Damen 40 sind in die Landesliga aufgestiegen und wurden dafür vom Bürgermeister Jan Neusiedl persönlich beglückwünscht. Die neugegründete Mädchen U14-Mannschaft hat nach einer hervorragenden Saison den Sprung in die Bezirksliga geschafft. Aber nicht nur für diese beiden Teams gab es am Ende der Saison beim alljährlichen Sommerfest einen Grund zum Feiern. Über viele kleine Highlights freute man sich zwischen Mai und Juli: Nicht zum ersten Mal kam dieses Jahr auch wieder eine U9 zustande, die Kinder, Eltern und Trainer gleichermaßen begeisterte. Im Kleinfeld, quer über den Platz, schenkten sich die Kleinen nichts, bis zur Erschöpfung wurde gekämpft und gerannt. Das Team um die beiden Stammspieler Leopold Raitz von Frentz und Maximilian von Barkenstein landete am Schluss auf Platz drei und trainiert jetzt schon fleißig für die nächste Saison.

Auch die Jungen U14, die in der höchsten Liga, der Super-Bezirksliga, aufschlugen, hatten spannende Matches zu bieten. Ferdinand Klösters, Mathis Seidl, Dominic Matic, Leo und Max Pade sowie Yannick Maser, mussten sich gegen die besten Spieler im Bezirk Oberbayern-München beweisen – fast hätten sie den Meistertitel geholt. Lediglich dem TC Großhesselohe mussten sie sich am Ende geschlagen geben.

Die zweite U14 Mannschaft erreichte einen sehr guten dritten Platz in ihrer Gruppe, der Bezirksklasse drei. Mit viel Rotationsgeschick brachte der Club somit drei Mannschaften in dieser Altersklasse durch und sorgte dafür, dass alle Jugendlichen möglichst oft zum Einsatz kamen.
Viel Kampfgeist war bei der U12 gefragt. Gleich mit zwei Mannschaften mischten die Grünwalder in der Medenrunde mit. Das erste Team um Luis Thiele, Julian Mittendorfer, Nelly Walser und Guzman Martinez hatte keine leichte Aufgabe: Die Bezirksliga, die höchste Liga, musste gehalten werden. Die Jungs und Nelly kämpften bis zum letzten Spieltag und erreichten ihr Ziel. Das zweite Team, um die Stammspieler Lemi Götting und Frederik Czibulas, konnte sich im Mittelfeld der Bezirksklasse 2 platzieren und profitierte von hochmotivierten Spielern.

Auch die U10 kämpfte sich durch die Saison. In der Bezirksliga spielten sie gegen starke Gegner, die oft einen Kopf größer und spielerfahrener waren. Dennoch gab das Team um Raisa Koeppen, Theo Weinberger, Niki und Vincent Frisch sowie Luka Ognjanovic nie auf und schaffte den Klassenerhalt.
So wie die ältesten Jugendteams im Club – die U18 und die U16. Letztere überraschte mit einem guten Platz im Mittelfeld in der zweiten Bezirksklasse. Die U18 um Mannschaftsführer Leo Bauer erreichte ein ähnliches Ergebnis in derselben Klasse, obwohl die Erwartungen zu Beginn der Saison höher waren. Spätestens nächstes Jahr haben die Jungs wieder die Chance auf ein besseres Resultat.

Dafür können sie jetzt schon im Winter anfangen zu trainieren. Denn der TC Grünwald, der auf der Anlage ElterSports beheimatet ist, bietet seinen Mannschaften auch im Winter Teamtraining an. Zweimal im Monat werden für jedes einzelne Team Tennisplätze für das altersgerechte Mannschaftstraining bereitgestellt. Zudem findet einmal im Monat ein Motorik- und Fitnesstraining mit qualifizierten Trainern von ElterSports statt. Ziel ist es – neben dem Tennistraining – den Kindern in der Nebensaison ein kontinuierliches Mannschaftsgefühl zu geben und ihnen vom Jugendalter an die Bedeutung von Haltungs- und Fitnessübungen zu übermitteln.

Silke Elter2018-12-03T11:26:32+00:0002.12.2018|Kategorien: Allgemein, Events|