Bezirksmeisterschaften Oberbayern/München

Top-Ergebnisse bei der Grünwalder Tennisjugend 

Bei den Bezirksmeisterschaften Oberbayern/München erreichen drei Tennistalente vom Tennis Club Grünwald das Endspiel, eines das Halbfinale – ein Rekord – auch für den Club im Münchner Süden.

Trotz des Regenschauers standen Laura und Ferdinand da, den Tisch mit den Pokalen fest im Blick. Dass sie nass wurden, hat ihnen wenig ausgemacht. Sie wollten ja endlich ihre Belohnung. Zuvor hatten sie ja schon im Regen und bei starken Windböen ihre Halbfinal- und Finalpartien bestritten.

Und das ziemlich erfolgreich. In Eching, bei den Bezirksmeisterschaften Oberbayern/München, hatten es gleich vier Tenniskids vom TC Grünwald in den Finaltag am Sonntag geschafft. Leo Pade, Laura Maser, Max Pade und Ferdinand Klösters durften alle gleichzeitig ihre Halbfinalpartien bestreiten. Ferdinand in der U12, Max in der U10 und Laura in der U11 konnten sich durchsetzen. Lediglich Leo musste sich dem späteren Sieger Moritz Kudernatsch nach einem harten Kampf im zweiten Satz geschlagen geben. Im Finale hatte Ferdinand ebenfalls wenig Chancen. Moritz spielte stark auf und zeigte aggressives Tennis. Der zweite Platz von Ferdinand und der dritte von Leo waren dennoch ein großer Erfolg – immerhin ist die Leistungsdichte bei der U12 enorm.

Auch Laura konnte sich über eine Leistungssteigerung freuen. Sie überraschte ihre Konkurrenz und zog nach einem harten Kampf gegen ihre Freundin Nicolina Blagojevic ins Finale ein. Obwohl Laura im zweiten Satz schon hoch führte, machte es die 11-Jährige noch einmal spannend und musste in den Tiebreak, den sie nach einer Aufholjagd von 1:6 letztendlich 9:7 verlor. Im Matchtiebreak behielt sie jedoch die Nerven und ging als Siegerin vom Platz. Im Finale hatte sie gegen ihre Gegnerin Kim Martin jedoch keine Chance.

Ähnlich erging es Max Pade. Der 10-Jährige hatte noch im Halbfinale die Oberhand. Das Endspiel bestritt er gegen seinen Konkurrenten Lieven Mietusch. Sehr knapp ging der erste Satz mit 5:3 an Lieven, der dann seinem Konkurrenten wenig Chancen bot und den zweiten Durchgang klar für sich entscheiden konnte.

Mit drei zweiten Plätzen und einem dritten Platz kann der TC Grünwald somit die beste Bilanz aller Tennisvereine im Bezirk vorweisen und wird für seine gute Jugendarbeit belohnt.

Bei den nächsten Bezirksmeisterschaften wird es auch sicherlich jemand ganz nach oben aufs Podest schaffen.

Lenka Jaloviecova 

Silke Elter2017-06-19T00:52:07+00:0019.06.2017|Kategorien: Allgemein, Events|