Conny

Schon als kleines Kind war ich ein kleiner Wirbelwind und ständig in Bewegung. Deshalb wurde das Fach Sport in der Schule zu meinem Lieblingsfach und
es war nur logisch, dass ich mein Hobby nach der Schule zum Beruf machte.

Nach dem Abitur in Oberfranken kam ich 1977 nach München, um dort an der TU Sport und Geographie für das Lehramt am Gymnasium zu studieren. Mein Studium habe ich dann 1985, nach dem 1. Staatsexamen 1983 und anschließender 2-jähriger Referendarszeit, mit dem 2. Staatsexamen abgeschlossen.

Vor und nach den Geburten meiner beiden Kinder 1986 und 1989 arbeitete ich dann als Sport- und Geographielehrerin an Gymnasien und an einer Realschule in München.

Während meiner Studentenzeit kam ich an der Zentralen Hochschulsportanlage (ZHS) im Olympiazentrum in München zum ersten Mal mit der Fitness- und Aerobicbewegung von Jane Fonda in Berührung. Dort besuchte ich regelmäßig die Aerobic Classes einer Kommilitonin und war von den schweißtreibenden Moves zu fetziger Musik, aber auch dem effektiven Muskeltraining für den ganzen Körper begeistert.

Um meine Fitness nach der Geburt meiner Tochter 1989 zu erhalten bzw. wieder zu steigern und als Ausgleich zum stressigen Alltag mit 2 kleinen Kindern, nahm ich weiterhin fleißig an den Aerobickursen in der ZHS teil.

Dort wurde ich dann angesprochen, ob ich mir vorstellen könne , als Aerobikinstruktorin zu arbeiten.  Da ich wegen der Kinder gerade nicht in der Schule unterrichtete und eine Zeit lang pausieren wollte, nahm ich die stundenweise Tätigkeit in dem kleinen familiären Fitnessstudio in Sendling gerne an.
Ich machte dort eine Ausbildung zur Fitness-,  Aerobic – und Step-Instruktorin.
Im Laufe meiner langjährigen Tätigkeit erfolgten dann noch diverse Fortbildungen, unter anderem in den Bereichen Wirbelsäule und Stretching.

Bei Elter Sports bin ich schon fast seit Eröffnung der Anlage Ende der Neunziger Jahre von Anfang an im Group Exercises Bereich als Trainerin dabei und meine Arbeit macht mir immer noch sehr großen Spaß.

Besonders gefällt mir hier die familiäre Atmosphäre, im Gegensatz zu dem Massenbetrieb in größeren Studios. Viele meiner Kundinnen und Kunden sind ElterSports schon lange Jahre treu geblieben und man fühlt sich wie in einer großen Sportfamilie. Ganz herzlichen Dank dafür!

Der persönliche Kontakt und die gezielte Betreuung meiner Kursteilnehmerinnen und Kursteilnehmer liegen mir sehr am Herzen. Ich möchte in meinen Kursen den Menschen dabei helfen,  Spaß an der Bewegung zu haben und ihren Körper dadurch in Form zu bringen, beziehungsweise fit zu bleiben.

Im Laufe der Jahre als begeisterte Kitesurferin in meiner Freizeit und mit zunehmenden Alter wird mir immer mehr bewusst, dass nicht nur Ausdauer, Kraft und Koordination für die körperliche Fitness eine Rolle spielen, sondern auch die Beweglichkeit der Wirbelsäule und Gelenke  sehr wichtig ist.
Deshalb wende ich in meinen Wirbelsäulenkursen immer mehr gezielt Übungen zur Verbesserung der Mobility an, um Rückenschmerzen vorzubeugen beziehungsweise zu lindern oder rückgängig zu machen.

Das Motto von Elter Sports lautet „Lust auf Leben“. Deshalb möchte ich den sehr engagierten Sportlerinnen und Sportlern in meinen Kursen das Gefühl vermitteln, dass man mit regelmäßiger gezielter, sportlicher Betätigung und gesunder Ernährung in jedem Alter seine körperliche Fitness erhalten beziehungsweise verbessern kann und damit ein Stück Lebensqualität gewinnt bzw. sich erhält.

Macht weiter so, ich bin stolz auf Euch!

Kurse

B. B. P. & more
Bodystyling
W. S. G.