2. ElterSports Tennis Open

Tennis um sechs Uhr morgens 

ElterSports und TC Grünwald tragen die 2. ElterSports Open aus und laden zum Sommerfest mit Übernachtungsparty sowie Ehrung der Mannschaften ein.

Sie schenkten sich keinen Punkt. In der prallen Sonne kämpften Maxi und David auf Platz eins vor zahlreichen Zuschauern um den Sieg in der Gruppe Nadal. Die beiden kennen sich aus der U10-Tennis-Mannschaft und spielten schon öfter im Training gegeneinander. An jenem Samstag war es ein hochklassiges Midcourtmatch, das im Tiebreak entschieden werden musste. Diesen gewann David Krespelka und freute sich über seinen Turniersieg bei den ElterSports Open.

Zum zweiten Mal hat heuer der TC Grünwald zusammen mit ElterSports seine Kinder und Jugendlichen, sowie auswärtige Spieler zum Matchen auf die Anlage an der Südlichen Münchner Straße eingeladen. Mit rund 50 Teilnehmern fanden zwei Jugendkonkurrenzen, Gruppe Nadal im Midcourt und Gruppe Federer im Großfeld, statt. Die Mannschaftsspieler unter den älteren Jugendlichen konnten sich mit den Herren messen. Und die ganz kleinen Tennisspieler spielten ihre Sieger beim Kleinfeldturnier aus.

Dort war nicht nur Tennis gefragt. Die 7- bis 9-Jährigen mussten sich noch in drei anderen Disziplinen beweisen, die ihnen auch später abverlangt werden: Seilspringen, Werfen und ein Leiterlauf auf Zeit. Nach über zwei Stunden stand es dann schließlich fest: Heidi Hawk konnte ihre Konkurrenz vor Maximilian von Barkenstein und Leopold Raitz von Frentz gewinnen. Erst gab es Pokale, Urkunden und Medaillen zu verteilen, danach ging es zum Pizzaessen ins Restaurant Elter`s. Das hatten sich die Kinder auch wirklich verdient. Lange gespielt haben die Gruppen Nadal und Federer. In den ersten Runden sowie in den Nebenrunden wurde ein kurzer Satz bis vier gespielt, ab dem Halbfinale dann ein normaler Satz bis sechs. Ein hart umkämpftes Feld konnten viele Eltern und Interessierte bei Gruppe Federer sehen. Den dritten Platz belegten Alexander Rinecker und Luis Thiele. Im Finale standen sich Julian Mittendorfer und Lina Starke gegenüber. Das Match war knapp, die Punkte eng. Julian versuchte seine Gegnerin zu Fehlern zu zwingen, indem er fast jeden Ball sicher zurückspielte. Mit 6:3 konnte er sich schließlich durchsetzen. In der Gruppe Nadal erreichten die dritten Plätze zwei Mädchen. Tala Chabara und Anna Thiele hatten im Halbfinale gegen die stark aufspielenden Jungs Maxi Rinecker und David Krespelka kaum Chancen.

Bei der Nachwuchs- bzw. Herrenkonkurrenz konnte U14-Spieler Kilian Klösters den dritten Platz für sich verbuchen, Maximilian Wild musste sich in einem umkämpften Finale und nach fast 2 Stunden Moez Biri geschlagen geben.

Bei einem italienischen Buffet und schönem Wetter wurden noch die diesjährigen Leistungen der Mannschaften des TC Grünwald honoriert. Mit zwei Aufstiegen, U12 und U14, in die höchste Liga im Bezirk, einer neu gegründeten Herrenmannschaft und einer erfolgreich aufspielenden U10 konnte sich die erfolgreiche Saison sehen lassen.

Nach dem Abendessen wurde dann erst einmal alles für die Übernachtungsparty vorbereitet. Heuer durften die Mannschaftskids, die älter als acht Jahre waren, auf der Tennisanlage übernachten. Mit einem Isarlauf und einer Schnitzeljagd durch den Freizeitpark waren sie abends immer noch nicht müde genug. Geduscht und schon im Schlafanzug haben sie auf den Tennisplätzen weiter Bälle gebolzt. Morgens in der Früh um sechs Uhr ging das Spiel dann weiter. Erst als die Eltern Croissants und Semmeln brachten, haben die Kids den Tennisschläger kurz mal weggelegt.

Lenka Jaloviecova 

Silke Elter2017-08-02T21:14:19+00:0002.08.2017|Kategorien: Allgemein, Events|